CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Thursday, 8 January 2009

Kaffee

Ich trink meinen Kaffee nur ungern mit Reismilch. Schmeckt zwar verdammt gut, aber das Auge trinkt ja mit. Und da Reismilch recht dünn ist, färbt sich der Kaffee nicht so schön braun, wie mit Sojamilch. Mit Hafermilch isser aber perfekt.
Interessant ist auch, wenn man eine leere Tasse Kaffee stehen lässt, (Nein, nicht drei Wochen lang) dann merkt man bei Kaffee oder Tee mit Kuhmilch, dass die Tasse gammelig riecht. Eine Kaffeetasse mit Soja-, oder anderer pflanzlicher Milch dagegen riecht immer noch gut nach Kaffee bzw. Tee (Nein, nicht nach 6 Wochen).
Letztens hab ich meinen Nachbarn meine restliche Kuhmilch in die Hand gedrückt und gesagt, sowas gibts bei mir nicht mehr. Die Nachbarin macht zwar eh immer große Augen, aber da hat sie noch größere gemacht. Keine Milch??? Allgäu??? Geht ja gar nicht.
Gestern hab ich auch noch meine Gummibärchen 'entsorgt' und den Nachbarn in die Hand gedrückt, mit den Worten 'Da ist Schweineschwarte drin'. Ausserdem gabs noch ein Päckchen fettfreie Katjesmäßige Dinger mit, für die die Grinseheidi Klum mal geworben hat. Alles voller Milch u.Ä.
Meinen Streichkäse wollten sie aber nicht haben, die bleiben lieber bei Butter. Auch ich kann große Augen machen und meinte vielsagend: 'O Oooohhh' und wackelte mit dem Zeigefinger. Man kann sagen, dass die Nachbarn recht fassungslos sind, was ich da so treibe. Denn ohne Fleisch, Schweinsbrooda mit Semmlknedl, Wurst, Käse, Butter und Milch kann man doch gerade im freien Bauernstaat Allgäu nicht überleben?! Naja, ich machs trotzdem.
Ich hab aber beim weiteren Ausmisten im Schoki- und Kekseregal fest gestellt, dass meine Spekulatius vegan sind. Die Butterspekulatius eher nicht. :-)
Ich brauch zum Einkaufen jetzt auch momentan viel länger, weil ich so ein Interesse für die Zutatenliste entdeckt habe. Was da oft alles für ein Müll drin ist, unglaublich. Ausserdem gibts lauter interessante Artikel zu kaufen, auf die ich so eigentlich noch nie geachtet habe. Es gibt auch beim Discounter viel Zeug zu kaufen, das Unsereins als geeignet betrachtet.
Übrigens nennen Kerstin und ich uns nicht Veganer. Da würde noch viel mehr dazu gehören, angefangen beim Wollpulli über die Lederschuhe z.B. Oder untröstlich sein, wenn man aus Versehen eine Maus mit dem Rad überfahren hat. Oder wohin mit den Spinnen im Haus, wenn es draussen so kalt ist? So strange sind wir nicht drauf. Wir ernähren uns vegan. Das trifft es perfekt.

Es ist der 8. Januar. Wir haben schon 4 Tiere am Leben gelassen. Vielleicht gucken die Vier jetzt auch so happy, wie die auf dieser Seite?

19 comments:

Hilde said...

Hihi, das Gesicht der Nachbarn hätte ich gern gesehn. War es wenigstens Mama von S.?
Das wäre glaub mein Problem. Wo bekommt ihr denn all das Essen nun her. Im Discounter gibt es doch bestimmt nicht so viel. Ist das "Altenative" nicht um einiges teurer?
Sry meine Fragen, habe mich noch nie schlau gemacht, was man als vegan-essender essen darf/kann und wo man das dann auch her bekommt. Gemüse/Obst ist ja noch ok, aber man kann ja nicht nur davon leben. Nudeln ohne Eier? Gibt es Eifreie Nudeln? Esst ihr dann auch so Algen, Tofu, Sojasachen? Wo bekommt man denn in MOD Sojamilch, Hafermilch, Reismilch?
Ich finde das Thema "vegan" sehr spannend also bitte nicht böse sein wenn ich euch Löcher in den Bauch frage :)

Hase said...

Wow - Charly mistet gnadenlos aus. Super, ich bin begeistert :))
Aber ich werde mir in Zukunft wohl nichts mehr mit Wolle kaufen. Dazu hat mich die Geschichte von Sylvia viel zu sehr berührt, vielleicht magst du die mal lesen: http://www.govegannow.com/sheep.html

Hilde, natürlich ist das die Mama von S, und ich kann mir ihren Blick sehr bildlich vorstellen, hihi :)

Ich finde es total super, dass du so viele Fragen stellst und so interessiert bist, dafür brauchst du dich doch nicht entschuldigen! Frag uns Löcher in den Bauch, soviel du willst!
Also, eifreie Nudeln gibt es natürlich, ich habe schon vor meiner veganen Zeit nur eifreie Nudeln gegessen. Die sind dann eben aus 100% Hartweizengriess, und die findest du wirklich überall - einfach auf die Zutatenliste gucken. Einudeln sollte man schon vermeiden - denn was da für Eier reingemischt werden, kann man sich ja vorstellen, ganz bestimmt nicht die Guten von glücklichen Hühnern!

Ja, es stimmt, ich kaufe viel bio ein, und das ist schon ein bisschen teurer, das stimmt schon. Aber mei, es geht nun einmal darum, was ich in mich selber hineinstopfe, da will ich nicht geizig sein.

Was ich ganz besonders liebe in letzter Zeit, sind Linsen. Linsen sind soooo lecker, voller Eiweiss, und passen zu allem, zu Nudeln, zu Gemüse, zu Reis..... Tofu essen wir auch, ja. Aber ich brauch das nicht ständig, es gibt so viel Gemüsesorten, die man mit allem Möglichen kombinieren kann....

Ich finde dein Interesse toll!!

Charly said...

Find ich auch toll Hilde, dass dich das interessiert.
Biosojamilch gibts hier sogar im Dorf im neuaufgemachten Netto Markt.
Oder in MOD im Kaufland
V-Markt weiß ich nicht.
Aldi weiß ich auch nicht.
Im Lidl hab ich nix gefunden.
Bei uns gibts sogar Tofu. Schmeckt ohne Behandlung nach gar nix. In der Pfanne anbraten und dann mit Sojasauce ablöschen, dazu noch Pfeffer und Salz.
Schmeckt erstmal ungewohnt, aber ich mag das jetzt echt gern.
Räuchertofu gibts auch.
Muss ich noch probieren.
Nudeln gibts eigentlich hauptsächlich von Barilla oder von Buitoni. Die sind nur aus Hartweizengrieß.
Bio ist meist scho a bisserl teurer, aber im Vergleich zu den normalen Lebensmitteln in Frankreich immer noch günstig.
Linsen hab ich schon immer gern mögen. Aber die gabs bei mir immer in der Dose.

Klar war das die Mutter von S. die so geguckt hat. :)
Find ich immer ganz lustig zu schocken. Das geht schnell :)

Werner said...

Keine Wolle mehr tragen wegen dem Schaf Sylvia?
Jetzt wirds aber merkwürdig....

Hase said...

Sylvia steht doch nur stellvertretend für ALLE Schafe, die wegen der Wolle ausgebeutet werden....
Ich werfe meine Wollpullis ja nicht weg ;-)

Charly said...

Gut, dass bei uns die meisten Klamotten aus Baumwolle sind.

Charly said...

Sylvia ist praktisch das Bundeskanzlerschaf und spricht für das ganze Volk :-)))

Hase said...

Genau. Und unsere süsse Vivian ist sowieso die Königin unter den Schweinen :))

Hase, ich muss so grinsen über das, was du so schreibst :))
Meinen Streichkäse wollten sie aber nicht haben, die bleiben lieber bei Butter. Auch ich kann große Augen machen und meinte vielsagend: 'O Oooohhh' und wackelte mit dem Zeigefinger.

Hihi :)

Charly said...

Fand ich aber auch lustig :)
Du kannst dir auch bildlich vorstellen, wie sie guckt, gell?

Hase said...

Durchaus, ja :)
:shock:

Du, Hase? Dieses helle Blau find ich auf dem rosa Hintergrund total schwer zu lesen. Kannsch da irgendwas Dunkleres finden fürs nächste Mal? Wir wollen ja nicht, dass unseren Lesern die Augen wehtun :)

Frollein Holle said...

Au weia...tut mir einen Gefallen udn werdet bloss nicht merkwürdig, ja? ;) Also, bereits gekaufte Sachen verschenken z.B. - DAS finde ich merkwürdig. Ihr macht auf mich gerade den Eindruck von zwei kleinen Kindern, die plötzlich entsetzt festgestellt haben, das es keinen Weihnachtsmann gibt...das in Butter Milch ist, wußtet ihr doch schon beim Kauf? Und das Milchproduktion nicht tierfreundlich ist, ist das auch nicht erst seit 6 Wochen bekannt?

Die Lebensweise an sich finde ich sehr löblich und höchst respektabel, ich finde das toll was ihr macht...aber....bitte, bitte, nicht vor lauter Übereifer merkwürdig werden! ;))

Hase said...

Natürlich weiss ich schon lange, dass die Milchproduktion absolutes Elend für die Kühe bedeutet, ebenso wie unser allgemein üblicher Fleischkonsum. Aber ich habe es bisher irgendwie immer abstrahiert, einfach ausgeschalten... so wie das wohl die meisten von uns machen, es ist ja auch einfach nur menschlich. Aber dann habe ich mich eben mal wirklich mit der Materie befasst und festgestellt, dass ich das für mich nicht mehr so hinnehmen will.
Und was nicht unwesentlich ist: diese neue Ernährungsweise tut mir SO GUT. Sonst würde ich es wohl nicht durchziehen, ganz so selbstlos bin ich dann doch nicht ;-)

Hat das die ganze Merkwürdigkeit jetzt wieder etwas relativiert? ;-)

Übrigens hat mir der Nikolaus oder Weihnachtsmann oder wer auch immer meinen Schnuller weggenommen, als ich vier war. Das habe ich diesem Sauhund nie verziehen, der kann bleiben, wo der Pfeffer wächst!! :))

Charly said...

Hm, merkwürdig werden?
Naja
Soll ja Leute geben, die behaupten, dass Rauchen ungesund ist.
Ich hab schon im zarten Alter von 6 Jahren gewusst, dass Rauchen ziemlich Kagge ist. Die Meinung hat sich auch so gehalten, immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse drangen an mein Ohr. Alle sagten: Rauchen nix gut. Trotzdem hab ich mit 20 Jahren damit angefangen und hab immer mehr geraucht, obwohl die Wissenschaft nix gesünderes zu berichten wusste.
Am 17. Mai 2001 kaufte ich mir 2 Schachteln Zigaretten, zündete mir noch eine an und beschloß 6 Minuten später, dass ich niemals wieder eine Zigarette anzünden würde. Was sollte ich jetzt mit den zwei Schachteln machen? Trotzdem rauchen? Fänd ich merkwürdig. Ich hab die zwei vollen Schachteln dann einfach 2 Tage später aus dem offenen Fenster geschmissen. Die angebrochene Schachtel steht noch in meinem Schrank rum.
Wieso sollte ich jetzt also weiterhin Milch trinken, wenn ich für mich von jetzt auf gleich beschließe meine Verhaltensweise zu ändern?
Fast alle wissen, dass Fleisch, Wurst, Milch und Milchprodukte nicht gut für den Körper sind. Trotzdem wirds gefuttert. Weil mans nicht besser weiß und nicht weiß wie man sich ernähren soll, wenn das alles weg fällt. Es kostet mehr Überlegungen und ist schwieriger sich gesünder, vegan zu ernähren, weil sich die Norm in unseren Breitengraden so abhängig von Tieren und Tierprodukten macht.

FrolleinHolle said...

Charly, das Fleisch und Milch nicht gut für den Körper sind, glaube ICH übrigens nicht ;)
Und bisher hatte ich eher den Eindruck, das Du mit Deiner neuen Lebensweise Tiere retten möchtest - unter dem Gesichtspunkt finde ich das Verschenken bereits gekaufter Milchprodukte unsinnig. Wenn Du der Meinung bist, das Milch nicht gut für Dich ist, leuchtet mir Dein Handeln natürlich ein.

Nix für ungut, ich sage ja das ich veganes Leben an sich grundsätzlich respektabel finde ;)

Hase said...

Nun, es sind einfach beide Argumente zusammen, die ich viel zu schlagkräftig finde, als dass ich sie einfach ausser acht lassen könnte und so weitermachen wie vorher: meine Gesundheit und mein Wohlbefinden, UND die paar Viecher, die ich dadurch vielleicht hoffentlich rette.

Dass das ein kontroverses Thema ist, ist mir natürlich klar. Wie gesagt, missionieren wollen wir echt nicht!

Aber Frollein Holle, ich hoffe, dass wir in diesem Leben noch (vielleicht sogar in diesem Jahr?) mal dazu kommen, dein Lieblingsdal zusammen zu kochen! :)

Charly said...

Wenn ich meinen Nachbarn Milch schenke, dann brauchen die nicht so schnell Milch nachkaufen. Wieder einer Kuh das Euter gerettet :)

Frollein Holle said...

Kerstin, falls wir dieses Jahr die Gelegenheit haben, zusammen zu kochen (was ich hoffe), dann möchte ich schon gerne etwas Veganes probieren was ich noch nicht kenne, Kokosdal geht ja immer ;)

Hase said...

Na gut, dann werde ich mal sehen, ob ich ein ganz besonders leckeres veganes Rezeptchen für uns finden werde! *trippel*

Frollein Holle said...

Zum Nachtisch fände ich einen veganen Schokopudding z.B. interessant...habe mal nach Rezepten gegoogelt, das scheint tatsächlich zu funktionieren ;)
Vielleicht mache ich ja mal einen veganen Selbstversuch über 1-2 Monate, ich denke mal nach.

Hier ist noch was für Kerstin, die Linsenjule:
http://www.vitanet.de/ernaehrung/rezepte/R7390
Butterschmalz kann man ja sicher ersetzen durch...ähm...irgendwas...ähm...Veganes ;))