CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Sunday, 1 February 2009

Vegane Kosmetikartikel

Bisher habe ich ja nur von mir behauptet, mich vegan zu ernähren. Irgendwie erschien es mir recht mühsam, das vegane Denken auch auf alle anderen Lebensbereiche auszudehnen. Aber das stimmt nicht, es ist nicht wirklich mühsam - wie es nun einmal so ist, je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, umso mehr Spaß macht es, und umso mehr wird einem klar, wie gut und gesund man doch leben kann, ohne dafür Tiere sinnlos ausbeuten zu müssen.
Also habe ich mich gestern bei meinem Stadtbummel nach veganer Kosmetik umgesehen - denn es ist leider eine Tatsache, dass für herkömmliche Kosmetikartikel (Duschgels, Shampoos, Cremes, Lotionen und was weiß ich nicht noch alles....) viele Tiere ihr Leben lassen müssen, sowohl für die Tierversuche als auch für die Inhaltsstoffe. Und das muss doch nun wirklich nicht sein - umso weniger, da es reale Alternativen gibt. Man muss nur wissen, wonach man sich umsehen muss - das ist zum einen das BIDH-Siegel, das für kontrollierte Naturkosmetik steht. Wenn man sich Artikel mit diesem Zeichen kauft, kann man zumindest schon einmal sicher sein, sich keine schädlichen Chemiekeulen in die Haare und auf die Haut zu schmieren, und das kann ja wirklich nur in unserem eigenen Interesse sein. Aber das alleine macht das Produkt noch nicht vegan - die Garantie, dass ein Produkt 100%ig vegan ist, bekommt man mit der Vegan-Blume. Ideal ist es also, Produkte zu kaufen, die sowohl über das BIDH-Siegel als auch über die Veganblume verfügen. Und so habe ich mich gestern bei Müller und DM umgeschaut und bin durchaus fündig geworden - man muss eben nur wissen, wonach man sucht, wie gesagt. Ein Deo von Terra Naturi hab ich mir gegönnt, ein leckeres Zitronenshampoo und eine Zahnpasta von Lavera.
Und wieder hab ich mich gefreut. Ich werde jetzt meine nicht-vegane Kosmetik, die ich noch habe, sicher nicht entsorgen, denn damit wäre ja keinem Schwein gedient ;-), aber ich werde in Zukunft darauf achten, vegane Kosmetik zu kaufen.

21 comments:

Athena said...

*lach- da bist du mir jetzt eins voraus- ich wollte da schon eine ganze weile mit der gleichen überschrift einen artikel schreiben- leider hatte ich noch nicht die muße dazu. ich experimentiere seit 1 jahr an was...
vielleicht schreibe ich das dann mal morgen nieder...
in meiner linkliste findest du auch kosmetiklinien, die zum teil auch vegan sind. auf jeden fall aber tierversuchsfrei...

liebe grüsse und viel freude mit der neuen kosmetik...

Hase said...

Au ja, Athena, schreib mal einen Artikel dazu, schön.
Ja, ich habe den Alverde-Link schon bei dir entdeckt, von Alverde hatte ich gestern auch einiges in der Hand... aber ich hab mich zurückgehalten und es mir für zukünftige Bedürfnisse gemerkt ;-)

Ich denke mir das aber in letzter Zeit wirklich oft, wenn ich mir so meine Creme ins Gesicht schmiere - weiß ich denn wirklich, was da alles drin ist, was mir schadet? Nö, weiß ich nicht. Es kann sicher nicht schaden, auch in diesem Bereich etwas bewusster einzukaufen, und mit dem BIDH-Siegel und der Veganblume ist man sicher auf einem guten Weg.

Frollein Holle said...

Mit dem Thema "Kosmetik" habe ich mich noch nicht wirklich befasst, weil ich eigentlich bislang der Auffassung war, eine Problemhaut zu haben, die eine ganz bestimmte Pflege braucht. Und da war ich eben froh, eine passende Creme gefunden zu haben und wollte nicht wieder mit der Experimen-tier-erei anfangen...ja, ja, aber oh Wunder, seit kurzem ist meine Haut überhaupt nicht mehr so trocken und reizbar..ob's an der kulinarischen Ex(perimen)tier(erei)liegt? ;)Will sagen, vielleicht ist meine Haut gar nicht so problematisch wie ich dachte, und vielleicht kann ich mich jetzt auch nach einer neuen, tierfreien Creme umsehen..ja, ja...so kann's kommen ;)

Hase said...

Experimen-tier-erei *grins*
Das ist gut.
Das freut mich aber, dass deine Problemhaut besser geworden ist.

Ich stelle gerade auch ganz erstaunt und hocherfreut fest, dass meine Haare nach der Wäsche mit dem veganen Zitronenmilch-Shampoo richtig schön glänzen... ich muss gestehen, ich habe insgeheim damit gerechnet, dass sie stumpf und strähnig aussehen würden *schäm*, Asche über mein Haupt, ich nehme alles zurück!!

Athena said...

aber nicht enttäuscht sein- es ist nix grossartiges. eher back to nature... es war auch ein experiment. da wusste ich nicht mal, dass ich ein paar monate später zur veganen lebensweise übergehen würde.
lush hat auch tolle produkte- teuer- aber die seifen sind der wahnsinn. ich wurde weihnachten damit verwöhnt... in den lush-läden wird man von irren düften empfangen- und geht mit leerem geldbeutel wieder raus... aber ab und an kann man sich sowas leisten. ich liebe seifen über alles...

einen schönen abend!

Hase said...

Ja, von Lush habe ich auch schon Mitreißendes gehört, habe es selber aber noch nie ausprobiert... das ist ja so leckeres Seifenzeug, das man am liebsten gleich aufessen möchte, oder? *lach*

Frollein Holle said...

Und ich bin gerade knatschig...beim letzten Alnatura-Markt-Plünder-Angriff habe ich Waschmittel, Weichspüler und Spülmaschinentabs von ECOVER zum Testen gekauft und finde das Zeug echt gut. Und nun, angeregt durch Deinen Beitrag, stöbere ich im Netz und was finde ich? Die Vegan Society hat ECOVER die Veganblume entzogen, weil die Versuche mit Wasserflöhen gemacht haben - Schweine, die! Die armen Flöhe ;)

Naja...ich muss schon sagen, das ein Floh an sich bei mir recht wenig Mitgefühl auslöst - aber schöner wär's ja schon komplett ohne Tier. Männö!!

Frollein Holle said...

Lush...aaaah....Lush liebe ich fast so sehr wie Kerstin ihre Linsen! ;)

Hase said...

Aber da siehste zumindest mal, wie absolut konsequent die Vegan Society mit ihrer Veganblume ist, das ist doch auch wieder erfreulich zu sehen.

Das Lush-Zeuch muss ich echt auch mal ausprobieren. Ich glaube zwar nicht, dass ich es so sehr lieben kann wie meine Linsen, aber einen Versuch ist es wert....

Frollein Holle said...

Naja, ich bin mir ziemlich sicher, das keine einzige Lush-Seife in einem leckeren Kokosdal so gut schmecken wird wie Linsen - echt jetzt ;)

Hase said...

Na dann - !! :-P

Heute abend hab ich auch wieder sehr experimentierfreudig gekocht - der zweite Knollensellerie musste verbraten werden, und jaaa, Linsen sind auch wieder dabei. Rezept gibt es, wenn das Gericht vom Herrn des Hauses als gut befunden wird, wenn er gleich heimkommt - ich trau dem (veganen) Braten noch nicht so ganz... ;-)

Emme said...

Ich kann die Handcreme von Lavera nur wärmstens empfehlen (ist vegan). Die Sprühdeos von Lavera gehören zu meinen absoluten Favoriten (hab vier zuhause) - allerdings weiß ich nicht, wie vegan sie sind. Bei der Variante "Milch und Honig" scheint die Lage jedoch eindeutig...

Charly said...

Da kann ich jetzt net sooo viel mitreden :)
Bin eher selten geschminkt

Aber Hase hat mir grad gesagt, dass in der guten alten Blend a med Süßstoff drin ist.
Ich fass es nicht.

Athena said...

na, ich denke, es geht hier um pflege- weniger um schminke. auch um duschgel, shampoo, etc.
ich bin mit dem waschmittel nachdenklich geworden- benutze bis jetzt immer die marke frosch- ich hab da mal angefragt wegen tierversuchen- ich bin auf die reaktion gespannt...

Hase said...

Oh ja, Waschmittel, da sagst du was. Da gibt es bei uns im Haushalt auch noch so einiges nachzubessern. Wenn du die Resultate von Frosch hast, würde mich das auch sehr interessieren!

Mihl said...

Toller Blog! Habe ihn über apples und twigs gefunden.
Dass es, z.B. im Bioladen und bei dm auf vielen Produkten die vegane Blume gibt, finde ich sehr hilfreich.

ridlberg said...

Ha, hier will ich mitreden;-) Ich achte alleine wegen meiner Duftstoffallergie seit langem auf gute Produkte - und im Bereich "Bio" findet man da viel nettere Dinge als im konventionellen Bereich. Schon alleine, weil die in der Regel ohne synthetische Duftstoffe arbeiten und ich bemerkt habe, dass ich gegen ätherische Öle nicht allergisch reagiere. Dass mit der veganen Blume wusste ich noch nicht - auf Produkte ohne Tierversuche hab ich auch schon lange geachtet. Muss gleich mal mein Zeugs auf das Blümchen kontrollieren.

Und ansonsten sag ich nur "Waschnüsse", ich bin total angetan von meinen Waschnüssen. Und dafür ist wahrscheinlich höchstens der Wurm in der Nuss gestorben und das lässt sich vielleicht nicht verhindert.

Hase said...

Hallo Mihl, schön, dich hier zu lesen, ich habe dich auch gleich verlinkt, wenn das ok ist! ;-)

Anja, ich habe ehrlich gesagt immer noch nicht so ganz kapiert, was Waschnüsse eigentlich sind.... wäschst du damit dich oder deine Wäsche? ;-)
Muss mal googeln.

ridlberg said...

Mit Waschnüssen wasche ich die Wäsche. Man packt 4-5 Hälften in ein kleines Jutesäckchen und packt das bei die Wäsche. Hält 3 Wäschen aus. Neutral im Duft und ich benutze von (ich glaube Weleda) ein Öl, dass ich als Duft mit in die Wäsche packe. So hab ich auch mal duftende Wäsche.

Hab aber irgendwo im Netz gelesen, dass man sich mit dem Sud auch die Haare waschen kann. Muss ich noch mal recherchieren.

Hase said...

Und die Wäsche wird damit sauber?
Klingt toll!

ridlberg said...

Also, bis jetzt hab ich keinen Unterschied feststellen können.