CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Thursday, 14 May 2009

Blass und Mangelernährt

So die allgemeine Meinung über die Veganer.
Ich hab im Internet nach ein paar relativ fitten veganen Sportlern gesucht und den einen oder andern blassen Jonas gefunden.
Die da wären










Den Typen im gelben Hääs kenn ich nicht, muss aber ein naher Verwandter von Heino sein :)
Dann wären da noch
Dr. Alexander Dargatz - Bodybuilding Weltmeister in der Fitnessklasse
Martina Navratilova - Hobbytennisspielerin
Edwin Moses - 400 Meter Hürdenhupfdole
Dennis Rodman - 5x NBA Meister mit den Chicago Bulls
Dave Scott - 6x den Ironman auf Hawaii gewonnen
Carl Lewis - War mal ziemlich schnell und konnte weit hopsen
Brendan Brazier - Erfolgreicher Ultraläufer

17 comments:

Blumenmond said...

Irgendwie hab ich gedacht, der Eintrag wäre vom Hasen und dann dachte ich "nee, die ist doch heute gar nicht am Rechner" und hab noch mal nachgeschaut. Tatsächlich der Charly. Also, ich kaufe Nr. 5 - ok?

Hab ich Hase schon als Mail geschrieben - gestern mit meinen Kollegen auf dem Rückweg von Amsterdam bei Frikandel und Pommes spezial die Frage an mich: Was "vegetarisch" jetzt bedeuten würde, ob ich gar keine tierischen Produkte esse (hey, ich hatte gerade Mayo auf meinem Teller - für mich natürlich ohne Frikandel). Ich hab dann den Unterschied zwischen vegetarisch und vegan erklärt und was kam wohl für ne Frage? Na??? Ja genau, vegan... was isst man denn da? Ich bin nicht näher drauf eingegangen und hab nur erwähnt, dass ich Veganer kennen würde, die sehr abwechslungsreich und toll essen würden. Hihi... ich musste an Euch denken. Ich freue mich schon aufs vegane Wochenende und bin gespannt, ob ich mir den Milchkaffee auswärts verkneifen kann oder will.

tuepfel said...

Boah, watt sind die alle blass. Sehen ja furchtbar aus. Zum Nachmachen nicht zu empfehlen.

:-) Anne

Lizzy said...

Der also auch. Dass die "allgemeine" (interessantes Wort eigentlich) Meinung Veganer für blass hält, das wusste ich nicht. Was ich aber auch noch nie überlegt habe (warum auch) mir in dem Zusammenhang aber in den Sinn kommt: Dopingmittel, Amphetamine und der ganz Rotz - das ist wirklich alles total vegan? Erstaunlich! :-D

Frollein Holle said...

Ich glaub' den Typ in dem gelben Wams hab' ich schon mal irgendwo gesehen...*grübel*

Lizzy, Dargatz ist in der Fitnessklasse, da gibbet noch keine Amphetamine...die fangen erst eine Stufe drüber an.

Hase said...

Ja, mir kommt der Typ im gelben Hääs auch bekannt vor.... und ich finde übrigens, er ist der attraktivste von allen :)))

Frollein Holle said...

Ich würd' mich dann wohl mit Anja um Nr. 5 kloppen müssen ;)

Hase said...

Um den mit dem nackten Bobbes? Ja, das macht ihr :))

Frollein Holle said...

Hups...verzählt - den maximalpigmentierten Nacktarsch kann Anja alleine haben, ich nehme den darunter *bestell*

Hase said...

Ach soo. Na, da wird Anja sich sicher freuen! Sie weiss noch gar nichts von ihrem Glück, oder? *g*

tuepfel said...

wenn anja ihn nicht will ...

Hase said...

Hihi :))

Charly said...

Oh Hase, das hast du aber schön gesagt. Rot werd :o)

Ja der Dennis Rodman ist nicht schlecht. Man muss sich auch noch vorstellen, dass der um die 2,10 Meter groß ist. Da wirds dunkel, wenn der vor der Sonne steht.

GRAS.GRUEN said...

Hallo Hase und Charly ..
ich werde wohl nie vegan werden und auch nicht vegetarisch. ABER.. ich esse schon ein leben lang fast kein Fleisch. Wurst mag ich einfach zu gerne - Käse, Milch ect.. jedoch, bringt mich euer Blog dazu, immer mehr davon weg zu lassen und nach Alternativen zu suchen, was mir durchaus gut bekommt.
Vielleicht könnt ihr die Posts noch in Kategorien einteilen...dann kommt man schneller auf Rezepte ;-)).. nur mal so ne Idee
liebe grüße
Geli

Hase said...

Das freut mich, was du da sagst, Geli. Schön! :)
Das mit den Kategorien ist eine tolle Idee, hab ich woanders auch schon gesehen.... aber ich weiss gar nicht, wie das geht. Mal bissi rumprobier :)

Petra said...

Hi Charly,

ich habe es am letzten Wochenende beim Rennsteiglauf am eigenen Leib erlebt: Mein erster Marathon nach meiner Ernährungsumstellung hat mir einen super Lauf beschert und ich war 33 min schneller als im letzten Jahr. Es war eine Leistungexplosion, die ich nie für möglich gehalten hätte. Solch eine Power hatte ich noch nie bei einem Lauf. Blass und Mangelernährt?
Neee - kann nicht sein! :)
Liebe Grüße
Petra

Charly said...

Super Petra.
33 Minuten schneller ist aber eine richtige Menge Holz auf 78 Kilometer.
Glückwunsch.

Hase said...

Ja stark, Petra. Da freue ich mich aber so richtig, wenn ich sowas lese. Ganz toll!