CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Sunday, 1 March 2009

Neues Spielzeug

Ich hab was nettes entdeckt im Internet. Jetzt kann ich meine Soja- und Getreidemilch selber machen. Sogar Mandel- Dinkel- und Walnußmilch.

Und das Ganze sieht so aus.

Gestern kam das Gerät bei mir daheim an. Erstmal ausgepackt und gelesen, wie das denn funktioniert. Vorsichtshalber hab ich noch ein bisschen Sojabohnen geordert. So jetzt hab ich 6 Kilo Sojabohnen hier rumliegen. Sind natürlich auch Bio und auch aus Österreich.
Also mein Spielzeug betrachtet und die Gebrauchsanweisung gelesen.
Funktioniert so: 80 Gramm Bohnen (Also mit meinen 6 Kilo werd ich noch ein paar Liter raus kriegen), die werden für ein paar Stunden eingeweicht. Dann abspülen, ein Liter Wasser in den Kocher rein (Sieb nicht vergessen, sonst spritzt alles durch die Gegend, hab ich schon probiert). Dann alles zu machen und in den Einfüllstutzen die Bohnen rein. Programm einschalten und schon gehts los mit häckseln. Chr, chr, chr. 2 Sekunden mahlen, dann wird die ganze Sache zum kochen gebracht. Ist das Wasser heiß, wird wieder gemahlen. Allerdings trifft einen fast der Schlag, weil das Teil auf einmal losgeht und man eigentlich gar nicht mehr dran denkt und völlig unbedarft rumsitzt. Dann erhitzt, gemahlen, erhitzt, gemahlen, erhitzt und dann wird die Milch noch für 6 Minuten an der Kochgrenze gehalten. Nach insgesamt 19 Minuten ist das Werk vollbracht. Das Aufheizteil wird mitsamt Kopf abgenommen und eine Schüssel zum abkühlen gestellt. Jetzt hat man schöne heisse Sojamilch, die man gleich trinken kann oder halt abkühlen lässt. Macht Spaß und etwas Reinigungsarbeit. Das Sieb muss geleert werden und der Behälter gereinigt werden. Dann kanns von vorne losgehen. Und nachdem ich das so lustig finde, hab ich jetzt 4 Liter Sojamilch im Kühlschrank stehen. Davon einen Liter mit Vanillezucker angereichert. Ist einfacher als Kühe melken, schmeckt besser und ist gesünder.
Jetzt muss ich mich mal umgucken, wo ich Hafer herkrieg, dann gibts lecker Hafermilch. Die Sojamilch ist echt gut. Der Unterschied zu gekaufter ist vielleicht, dass meine nicht ganz so gut gefiltert ist. Aber das gefällt mir sogar ziemlich gut daran.
Nach 20 Stunden einweichen der nächsten Sojabohnenportion gings ans Tofu machen. Ich war ja gespannt ob ich das hinkrieg. Scheint aber trottelsicher zu sein.
Wieder wird mit einem Programm die Milch gemacht. Dann die heiße Milch in eine Schüssel und 3 Gramm von den mitgelieferten Nigari-Flocken, aufgelöst in Wasser dazu geben. Gut durchrühren und schon flockts. 15 Minuten später ist die Molke an der Oberseite. Nun wird die Brühe in die Tofupresse geschüttet. Darunter wird ein Tuch gebreitet. Die Molke läuft ab, die festen Bestandteile bleiben im Tuch. Dann das Tuch einschlagen und gut mit der Presse das Wasser raus drücken. Anschließend beschweren mit einem Gewicht und ein paar Stunden stehen lassen. Nach der Zeit das Tuch zurück schlagen und mit breitem Grinsen den ersten selber gemachten 210 Gramm Tofuklotz mit einem TSCHAKA in die Luft strecken.
So morgen gibts Tofu zu essen.
Schönes Spielzeug.

42 comments:

Hase said...

Ja stark!
Ich finds klasse und bin ja so gespannt darauf, das Ganze live zu erleben und zu schmecken. *trippel*

P.S. Ich hab dir das mit dem Link ein bisschen ausgebessert... ;-)

Frollein Holle said...

Juhu ;)) Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken, den Sojamilchbereiter zu kaufen, kenne aber leider niemanden der das Teil bisher getestet und für gut befunden hat - schön, das Du diese Aufgabe übernommen hast! Ich werde mal Deine Erfahrungen beobachten...mach' mal weiter ;)

Charly said...

Danke fürs ausbessern Hase.
Woran liegts, dass ich das net hinkrieg?
Mangelerscheinungen? :D

Ja Daniela, ich werd dir weiter berichten, wie es is.
Man muss halt ein bisschen reinigen danach. Aber so schlimm ist es gar nicht. Ne Pfanne muss man ja auch spülen.
Ausserdem ist es viel billiger. Da kommt der Liter auf 'Taschenrechner rauskram' Ein Liter Sojamilch kostet ohne Strom und Wasser 22,5 Cent!!!

Athena said...

wow- toll!!!!!!

ich kenne das teil noch von meinen homeshopping-guck-zeiten... (also so neben dem bügeln her...) damals hatte ich damit noch nix am hut.

aber es klingt toll und ich freu mich für dich, dass du so eine freude dran hast..

ich denke- die anschaffungskosten hat man bald drin- oder???
ich wünsche dir weiterhin viel freude und lass es dir schmecken...
im sommer mit feinen früchten kannst du dir herrliche shakes machen... dazu gib ein wenig zimt mit rein- das ist ein hochgenuss!!! erdbeeren z.b.- etwas ahornsirup- rein in den mixer- geniessen...

liebe grüsse von athena!

Frollein Holle said...

Wie aufwändig ist denn so eine Reinigung, muss man da irgendwas auseinanderschrauben oder so? Oder muss man einfach nur ausspülen?

Kannste datt mal knipsen?? ;))

Charly said...

Ne, das ist nicht so schlimm.
Den Filter abschrauben ist nur eine Handbewegung.
Dann halt den Filter ausleeren und reinigen. Geht auch einfach mit Wasser und nem Lappen vielleicht. Dann das Gerät mit dem Tuch und Wasser abputzen, abspülen. In 2 Minuten erledigt.

Frollein Holle said...

Klingt prima! Dann warte ich noch einen Getreidemilch-Durchlauf ab (willst Du auch mal Reismilch testen?)...und dann kann ich mich bestimmt eh nicht mehr zurückhalten und MUSS das Teil haben ;))

Charly said...

Ich hab jetzt grad Hafermilch gemacht. Da fehlt noch ne Feinheit. Schmeckt sehr nach Getreide.
Fehler, Hafer nicht vorher gespült.
Ich hab noch a bissal Rohrohrzucker rein. Mal noch ein bisschen rumprobieren. Ich hab wohl auch etwas zu viel Hafer genommen. 100 Gramm für einen Liter war zuviel.
Reismilch muss ich auch mal probieren. Im Gegensatz zu Soja muss man Hafer und Reis nicht einweichen.
So, jetzt hab ich 5 Liter Milch im Kühlschrank, jetzt brems ich mich mal ein :)

Frollein Holle said...

Das, was bei der Sojamilchproduktion im Filter hängenbleibt, kann man wohl auch essen:
http://www.nekobento.com/?page=okara

Hach...ich bin ganz hibbelig, ich fürchte ich muss das Teil nun leider bestellen - kaufen, kaufen, KAUFEN!

Charly said...

Ich hab mir schon überlegt, was man mit den Rückständen anstellen könnte. Ich denk mir halt, da ist noch einiges an Nährstoffen drin.
Muss ja net im Gulli landen.
Okara heissts. Soso.
Vielleicht ins Müsli pfeffern?
Hmhm

Frollein Holle said...

Schau mal bei dem Link nach, da steht jede Menge zur Verwendung...u.A. kann man Okara auch als Ei-Ersatz zum Backen nehmen.

Ich flipp' gleich aus vor Begeisterung, ich werde heute abend bestellen. Jawohl!

Charly said...

Ausflipp :)
So glei
Ja, jetzt hab ichs durchgelesen.
Als Eiersatz. Ja, kann ich mir vorstellen. Klebt bestimmt gut. Vielleicht kann man damit so eine Art Kartoffelpuffer draus machen.
Mal ausprobieren.
Muss man aber schnell verwenden.

Frollein Holle said...

Naja, Nahrungsmittel ganz schnell auffressen stellt für mich kein Problem dar ;)
Wie lange hat das denn gedauert bis die geliefert haben...? *hibbel*

Charly said...

Das Teil war nach 5 Tagen da.
4-8 Tage sind angegeben.

Dann geh ich jetzt mal arbeiten

Frollein Holle said...

Nix da - du musst SOFORT noch Okara essen und mir sagen, wie das schmeckt *hihi* Und bitte auch schnell mal einen Kuchen mit Okara backen und Reismilch machen...zackzack!

Hase said...

Hihi - ich schmeiss mich weg :))
Das Frollein hibbelt sich weg und Charly verschwindet einfach ohne Erlaubnis in die Arbeit :)
Hast du schon bestellt?

Jetzt bin ich aber auch schon sehr gespannt auf das Dingens. Nächstes Wochenende lerne ich es kennen.

5 Liter Milch im Kühlschrank, hihi :)

Zucker will ich aber fei keinen haben in meiner Milch. *rumnerv*

Frollein Holle said...

Echt mal...das war quasi ein Tofu-Coitus-Interuptus :-P
Ich hab' mich aber getröstet und mir das Ding jetzt einfach selbst bestellt. So ;)

Hase said...

*lach* - Tofu-Coitus-Interruptus, ich hau mich wech ;-))
Solche Sachen macht ihr also in meiner Abwesenheit, während ich ahnungslos Kundenbesuche tätige ;-p

Na ja, ich hoffe, dass deine neue Maschine dich dann mindestens genauso befriedigt!! *g*

ridlberg said...

Datt Frollein ist aber sowas von ungeduldig. Interessante Gerätschaft.

Frollein Holle said...

Kerstin - ich hoffe, die Maschine geht zumindest nicht einfach sang- und klanglos auf Maloche und lässt mich blöd da rumsitzen ;)

Jawohl, Anja...vielleicht kommt das Teil ja noch rechtzeitig, so das ich Dir ein Kostpröbchen mitbringen kann ;)

ridlberg said...

Hach, ich würd ja schon gern mehr mitbringen, als nen Yogi-Tee. Aber ich bin Mittwoch bis Freitag im Außendienst. Ich such jetzt mal im Netz, was ich vielleicht noch Freitag Abend zaubern kann. Aber dann eher was Herzhaftes, Kuchen ist vergeben und scheint schwer zu sein.

Ähm, Charly- sorry.

Frollein Holle said...

Mach' Dir keinen Streß, Anja - das wird ja nur ein Probelauf sozusagen ;) Zur RICHTIGEN Tour können wir uns ja dann immer noch den Rucksack bis zum Anschlag mit Veganfraß vollstopfen ;)

Ähm..worum ging's hier nochmal?
*hihi*

amandajanus said...

klingt lustig,. Wie kriegt man Tofu in der heimsichen Pfanne so lecker wie beim Thai um die Ecke?

mandy

Hase said...

Charly schafft das, Mandy! :o)

(Frollein und Anja, sorry, dass wir euch unterbrechen ;-))

Charly said...

Schon bestellt? Das ist ja schön.
An den Rezepturen muss ich noch ein bisschen feilen. Wenn man so gekaufte Sojamilch anguckt, dann ist da noch Salz drin z.B.
In Reismilch Algen.
Aber das krieg ich hin, dass die perfekt wird.
Ich hätt ja meine Maschine mit in die Arbeit nehmen können, aber was zum Henker mach ich dann mit 25 Liter Milch?
Ach ich schicks einfach in die Produktion rüber.

Den Tofu hab ich heut auch gemacht. Ich finde, der war besser, als der gekaufte :)
Nur etwas weich, da hätt ich noch etwas mehr ausdrücken können. Aber sonst echt super mein Tofu :)

Frollein Holle said...

Man muß dazu aber anmerken, das der Tofu beim Thai um Mandys Ecke aber wirklich SEHR lecker ist, den fand' ich richtig, richtig gut! Also wenn Charly sowas auch kann, dann erbitte ich Rezepte! (Muss eh noch Tofu "üben", bisher waren meine Versuche mit ganz normalem Tofu im Essen echt dürftig)

Frollein Holle said...

Juhu, ich hab' gerade eine E-Mail bekommen - meine österreichische Sojamilchkuh ist versendet worden! Leider wird die Tofupresse nachgeliefert, naja...

*vorfreu*

Charly said...

Schade dass die Tofupresse nachgeliefert wird
Bald kannst auch rummühlen
Mööööööaaaaaaaamöööööööööööh
chrchrchr mööööööööööö
lustig
Ich hab jetzt Mandelmilch gemacht Uiiiii
Hafermilch
Sojamilch
Tofu
geht gut :)
Gestern gabs ein gar seltsam Mahl.
Mein eigener Tofu und dazu das Okara. Hm, ziemlich vielfältig, gell? Ich hätt ja noch ein Glas Sojamilch trinken können. :)
Reismilch muss ich noch testen. Ich bin mir bloß nicht sicher, ob ich den jetzt vorkochen soll oder nicht. Die einen sagen so, die andern so.
Einfach ausprobieren :)

Frollein Holle said...

Und, wie war das Okara? Zumindest DAS kann ich ja schon mal machen, auch ohne Tofupresse.

Denkst Du, man kann der Tofumasse vor dem Festwerden noch anderes Zeugs unterrühren? Ich hatte gestern Erdnusstofu von Alnatura, das war so lecker...das müsste man doch dann eigentlich selbermachen können, oder? Einfach einen Löffel Erdnussbutter drunter und eine Handvoll Nüsse und dann ab in die Presse. Ob das geht? Hach...wie lecker ;)

Charly said...

Das Okara war ganz nett. Mit Salz und Pfeffer rein in die Pfanne und hin und her rühren. Das ist nicht fest und nicht flüssig.
Hm, ich denk, das sollte doch klappen, wenn man da Nüsse mit rein tut. Sollte eigentlich nix dagegen sprechen.

David said...

Hallo Charly,
vielen Dank für die ausführliche, nette Beschreibung und die Weiterempfehlung unseres Milchzubereiters!
Neulich haben wir Lupinenmilch erstmals versucht. Die Farbe wird gelb, fast wie Orangensaft. Etwas hantig im Nachgeschmack, ich denke da wäre wohl ein bißchen Zucker angebracht.
lg David
POWER-SOJA

Charly said...

Oh hallo David
Wie bist du jetzt zu unserm Blog gekommen?
Freut mich zu lesen.
Ich bin immer noch ganz begeistert von dem Milchbereiter.
Heute hab ich Reismilch gemacht und die dann mit Sojamilch zusammen geschüttet. Auch gut.
Ich war mir nur nicht sicher, wie ich die Milch machen soll.
Milchreis?
Basmatireis?
Rundkornreis?
Vorkochen?
Eingeweicht?
Roh?
Ich habs dann mit gekochtem Milchreis probiert und habs noch ein bisschen gesüßt. Ist mir ganz gut gelungen, find ich.

Athena: So viel Arbeit ist das nicht. Die Reinigung macht die meiste Arbeit, aber das ist eigentlich auch in 2 Minuten erledigt.

David said...

Ein wöchentlicher Bericht liefert mir die Herkunftsorte der Käufer. Manchmal sehr interessant!
Ganz richtig - der Milchreis eignet sich am besten. Habe ich übrigens kurz erwähnt im Shop unter "Wie mache ich... pflanzliche Drinks". Im Herbst wird eine neue Website fertig, da werden wir wesentlich mehr Infos, Tipps und Rezepte präsentieren, natürlich auch einen Blog. Ist aber noch einiges an Arbeit bis dahin... aber macht Spaß!

Charly said...

Gut, dann nehm ich weiterhin den Milchreis. Ist mir auch gut gelungen, find ich. Mit Sojamilch zusammen gemixt find ichs auch prima.

Auf die neue Webseite bin ich dann gespannt David.
Viel Erfolg mit eurem Shop wünsch ich.

Frollein Holle said...

Die Sojamilchkuh ist da - trari, trara ;) Und heute morgen habe ich schon selbstgemachte Sojamilch im Müsli, ich bin ganz stolz!
Sag' mal..isses normal, das bei Reismilch vom Reis nix übrigbleibt? Ich war ganz verdattert als das Sieb leer war ;)

Charly said...

Sojamilchkuh :)
Ja, das ist normal mit der Reismilch, dass da nix übrig bleibt. Der Reis wird wohl so klein gemacht, dass alles durchs Sieb geht.
Hab ich auch blöd geguckt.

Anonymous said...

Hi, bin auf der Suche nach Sojamilchmaschine auf deine interessante Seite gestossen. Finde deine Einstellung klasse. Eine Frage: hast du die Schale von Sojabohnen entfernt, bevor sie in die Maschine kommen, und ist das gut oder schlecht, kann ja sein dass viele Nährstoffe gerade in den Schalen sind? liebe Grüsse Amila

Anonymous said...

? schade, dass niemand es weiss;( vielleicht stelle ich mal eine leichtere Frage: sind die Teile bei Sojamilchzubereiter spülmaschinenfest? Danke im voraus! :=)

Charly said...

Hallo Anonymer
Sorry, habs übersehn, dass du was geschrieben hast.
Ne, ich schäl da nix rum an den Bohnen. Gibts da überhaupt was zu schälen?
Bei der Maschine ist ein Sieb drin, das die festen Teile zurück hält.
Das Sieb ist Spülmaschinenfest. Das Gerät selber muss mit der Hand gereinigt werden.

Hase said...

Aber Chaarly, die nette Dame heisst doch "Amila", hat sie doch geschrieben ;-))

Charly said...

Amila, stimmt
Hallo Amila :)
Sorry, bin grad 31 km gelaufen, da ist nicht mehr so viel Glykogen im Kopf um alles lesen zu können :)

Amila said...

Hi Charly,
schönen Dank für den Tip, die Maschine habe ich gerade bestellt, "vorfreude" hihi, an Hase: danke für deinen netten Hinweis*.*