CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Friday, 9 July 2010

Wieder mal Gammelfleisch im Umlauf....

.... ist das eigentlich noch wirklich erwähnenswert, so oft, wie das passiert?
Vor allem muss man sich doch fragen: wie oft passiert das, ohne dass die Öffentlichkeit davon erfährt? Sicher auch nicht wirklich selten, darauf könnte ich wetten.

Auf jeden Fall ist mir beim Lesen dieses Artikels mal wieder extrem das Wasser im Mund zusammengelaufen. Alleine das Foto. Yummy.
Eine gesundheitliche Gefahr für den Menschen wird selbstverständlich wieder einmal als "unwahrscheinlich" eingeschätzt. Ja. Klar.

Man dürfe diesen neuen Keim, der das Fleisch zersetzt und dabei Gase bildet, die die Vakuumverpackungen aufblähen lassen, aber dennoch nicht unterschätzen, sagt ein Fleischexperte.

Zitat aus dem Artikel:
"Durch die Zersetzung wird das Fleisch schleimig und entwickelt einen extremen Geruch: Gammelfleisch, das entsorgt werden muss. Oder besser gesagt: müsste. 'Wir haben ganz klare Hinweise dafür, dass dieses Fleisch, das umverpackt und umettiketiert wird, wieder in den Verkehr gelangt', sagt der Mikrobiologe Manfred Gareis [...]".

Umverpackt und umetikettiert. Hach, wie nett. Es ist ja schliesslich Grillsaison, es wird ordentlich Fleisch konsumiert, und der Profit soll ja bitteschön auch nicht zu kurz kommen.

Was soll der Verbraucher da nur tun?
Hmm, wie wäre es mit weniger oder gar kein Fleisch essen? Das würde helfen!

4 comments:

Mausflaus said...

nee, frisch vom schlachter kaufen...

Charly said...

Hmja, das Bild macht mal ordentlich Appetit auf einen Döner. Und dabei ist DAS nicht mal Gammelfleisch....
Obwohl.... wer weiß :-)

Ekelhaft.
Weisch noch, wie wir das Kind begafft haben, das nen Leberkässemmel in der Hand hatte? :-)))
Allein schon der Geruch von Leberkäse find ich mittlerweile widerlich. Dabei war ich doch mal so ein Fan davon.
*örghs*

ANGEL for ANIMALS said...

Bäh, ist das ekelig. Aber ist ja eigentlich egal ob "Gammelfleisch" oder frisches Fleisch. Ist ja alles tot, macht eigentlich kaum einen Unterschied ob es jetzt 3 oder 5 Tage tot ist.... Gammelig ist es so oder so....
LG...

Birdie said...

Wie wäre es damit, dass die Omnis sich einfach ne Kuh im Garten halten und bei bedarf mal ordentlich ein Stück rausbeißen. Die ham sich doch sonst nicht so und behaupten immer steif und fest die Tiere täten ihnen nicht leid..

Nene mal im Ernst ;-) Ich bin bei sowas ja immer nur froh, dass ich mir da keine Gedanken drüber machen muss. klar gibt es immer mal wieder Pestizit-Skandale, aber das ist ja nix gegen die vielen Probleme die die Fleischfresser so haben. Davon abgesehen, dass die ja zudem auch noch von den Pestizit-Skandalen betroffen sind.