CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Monday, 19 July 2010

Irrsinn next level

8 - 27.000 - 432.000
Nein, kein neues Lied von den Sportpfeifen Stiller.
Die erste Zahl steht für 8 pro Sekunde
Entspricht 27.000 pro Stunde
Entspricht 432.000 pro Tag.
In Celle entsteht ein nigelnagelneuer Hühnerschlachthof, mit eben diesen Schlachtkapazitäten. Europas größter Hühnerschlachthof. STOLZ!!!!. Pro Sekunde fehlen 8 Hühnern die Rübe, pro Stunde wird 27.000 Hühnern das Licht ausgeblasen, pro Tag sind das 432.000 Hühner, die getötet werden.
Die Genehmigungen sind durch, es kann ab August los gehen. Das große Tierquälen kann beginnen, in 400 neuen Mastanlagen.
Ein kleiner Haufen von Protestanten hat sich auf dem Gelände nieder gelassen um gegen diesen Tötungswahnsinn zu demonstrieren. Allen voran eine 17-Jährige, die sich schon seit Monaten auf dem Gelände aufhält.
Anscheinend erreichen die Protestanten etliche Medien durch ihre Aktionen. Gut so.
Aber letztlich, was wird es helfen? So lange der Konsument möglichst billig an viel, viel, viel, noch mehr, mehr, mehr Fleisch kommen will, wird sich das nicht ändern. Durch diese Tötungsfabrik wird der Preis für Hühnerfleisch wahrscheinlich noch mehr sinken, ergo wird NOCH mehr davon gegessen und bald steht die dritte Fabrik dieser Art irgendwo in Deutschland rum.
Es ist zum verzweifeln.

Hier zum nachlesen

13 comments:

schwarzbuntes Gänseblümchen said...

Das ist echt schlimm! Vorallem dass die Leute mit sowas durchkommen und so ein Scheiß erlaubt wird. *aufreg* Aber Tiere sind ja in diesem Land eh nur zum Essen da, ich find's zum Kotzen!

Mausflaus said...

letztlich isses ja eigentlich egal wo die Metzelei stattfindet - wenn nicht in Celle dann halt in anderen Betrieben. Das Problem ist wie du schon sagst die Nachfrage...

Netty said...

McDonalds ist bestimmt der größte Abnehmer. Nachdem ich mal gelesen habe, was die alles an Tierleichen verbrauchen!! :((

Charly said...

Eigentlich ist es eben NICHT egal, wo die Metzelei statt findet. Wenn so ein Massaker an einer zentralen Stelle statt findet, dann drückt das den Preis. Ist der Preis billiger, leisten sich mehr Menschen, mehr Huhn. Also mehr Nachfrage, noch mehr tote Hühner.
Dann gibts halt statt 7x die Woche Fleisch, 14x die Woche.
Wer kann sich schon ne ordentliche Brotzeit ohne Wurst vorstellen.
Wenn wir Seitan kaufen, dann zahlen wir für 400 Gramm 3 Euro.
Für 3 Euro kriegst du schon ein Kilo Schwein.
Da komm ich nicht mehr mit.

ANGEL for ANIMALS said...

Das isses ja, die Menschen können sich eine Mahlzeit ohne Fleisch nicht vorstellen.

Und Geflügelfleisch ist in den Augen der meisten Leute eh das gesündeste und fettfreiste Essen. Nur dass an einem Huhn nicht so viel Fleisch dran ist wie an einem Rind und somit noch mehr Tiere getötet werden merkt niemand.... Traurig....

Skavoluzzer said...

Der Markt ist bereits "gesättigt" - sprich: Das Fleisch wird vermutlich größtenteils ins Ausland verkauft und macht die dortige Wirtschaft kaputt.

Im Verhältniss zum Ertrag ist es ein Arbeitskiller, wenn man sich andere / bessere Tierhaltungsformen anschaut.

Die Zuliefererbetriebe von Rothkötter werden jeweils ca. 39.980 Hühner unter unwürdigen Bedingungen halten - da ab 40.000 Filteranlagen vorgeschrieben sind. So wird jene Vorschrift umgangen und die Luft in der Umgebung verpestet.

Astmatiker müssen wegziehen - Grundstückspreise sinken.

450 dieser Zuliefererbetriebe sind im Umkreis von Wietze geplant - mittlerweile spricht man schon von 900 - tendenz steigend.

Skavoluzzer said...

@Charly

Seitan bekommst du als Pulver definitiv um einiges billiger. Noch billiger wirds wenn man es selber macht. Zutaten: Mehl und Wasser! Also quasi NICHTS.

Sojasteaks welche man getrocknet kaufen kann kosten pro Steak ca. 35 cent.

In zweierlei Hinsicht ist der vegetarische/vegane Weg demzufolge günstiger.

1.) siehe oben
2.) LEBEN ist unbezahlbar.

Hase said...

Ich muss das mal kurz korrigieren: der Seitan, den wir immer kaufen (und der total lecker ist), kostet in der Tat 3 €, aber es sind nur 200g - keine 400g!

Skavoluzzer said...

@Hase - In welcher Form kaufst du denn Seitan? Seitan in Pulverform bekommst du schon für 2,50 € das Kilo. Das wären 0,50 € auf 200g gerechnet.

Hase said...

Und wie bereitet man das Pulver-Seitan dann zu, Skavoluzzer? Und wo gibt es sowas?
Ich kaufe mein Seitan im Bioladen.... es ist aber auch verdammt lecker =)

Skavoluzzer said...

@Hase

Habe mich deiner Frage angenommen:

http://skavoluzzer.blogspot.com/2010/07/seitan-herstellung.html

LG Manuel

amandajanus said...

ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Menschen noch mehr Fleisch essen können, ich meine, jder hat nur einen Magen.

Es wird vor allem den Marktpreis drücken, vielleicht kleineren Betrieben den Gar aus machen....den Hühnern leider auf diese unwürdige Art auch.

das ist schon teuflisch!

Hase said...

Mandy, ich fürchte eigentlich schon, dass es geht, immer noch mehr Fleisch zu essen.
Früher war Fleisch etwas Besonderes, eine Sonntagsmahlzeit, fast schon ein Fest.
Heute wissen viele nicht, was sie überhaupt essen sollen, wenn es mittags und abends kein Fleisch gibt.... und wenn das Fleisch dazu dann auch noch immer billiger wird, dann kann man bestimmt das Marmaladebrot vom Frühstück auch noch durch ein halbes Hähnchen ersetzen.... oder so...?