CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Sunday, 16 August 2009

A vegan on the road (vegan travelling)

I spent a whole week travelling - from Birmingham (UK) to the Netherlands, and then further on to Hamburg and Berlin.

You might be thinking that it's difficult to be vegan when you're travelling, but it isn't. That's what this whole week on the road has proved to me once more.

When you go to a restaurant and tell the waiting staff that you are vegan, they will generally do all they can to accommodate you, at least that's my very personal experience so far. You don't even have to make up any fake allergies or something dodgy like that, not at all. I was amazed at how helpful people were. I got delicious vegan food everywhere I went, in the UK, in the Netherlands and also in Germany.

But the best part of this trip was the final evening in La Mano Verde in Berlin. This is probably THE most renowned and distinguished vegan restaurant in Germany. Simply amazing. I had the best time ever. The atmosphere is very fancy and glamorous, the food is 100% vegan and 100% organic - it was my personal paradise! Awesome. If you happen to go to Berlin, please make sure you go there to eat, you will not be disappointed!
Just have a look at the menu, and you will see that I'm not exaggerating, it speaks for itself.
I had the Green Papaya Salad (an exotic mix of shredded green papaya, cherry tomatoes, green beans, garlic, chili, lime juice, palm sugar, soya sauce and roasted peanuts), the Pineapple Boat (filled with Thai fried rice, vegetables, mushrooms, chilli, pineapple, lemon grass, ginger, chilli and aromatic Thai rice), and as a dessert the Raspberry Cream (a perfect harmony of light cream and raspberry mousse, topped with fresh fruits and candided walnuts).
Yum-my.

Some photos and a short description of the place.

But the best part of it was when my boss, with whom I travelled the whole week, said after this dinner that he was going to give it a try and become something like a 95% vegetarian. He couldn't go vegan, he says, but after observing me all week, he thinks it's great what I'm doing, and how I'm doing it. And that was the nicest compliment for me.

I love being vegan, have I ever mentioned this? ;-))

P.S. If you want a more detailed description of my week, please check out my other blog. It's in German, though.

7 comments:

Blumenmond said...

Ich will sofort nach Berlin;-) Das klingt hammermässig gut, was die da auf der Karte haben. Und vor allen Dingen ist das nicht so ein totaler Öko-Laden, ich steh ja nicht unbedingt auf die ganz harte Nummer;-)

Hase said...

Ja, Anja, das ist einer der genialen Punkte an dem Laden - es ist zwar alles bio, aber deswegen tragen die Leute dort trotzdem keine Birkenstock-Schlappen ;-)

C said...

Lustig, ich hab dieses feine Restaurant erst letzte Woche im Internet entdeckt und schon auf meine mentale "To do-List" gesetzt. Super, dass es meine Erwartungen offensichtlich auch erfüllt!

Schön, dass es dir so gut gegangen ist beim Reisen. Es stimmt wirklich, wenn man höflich und freundlich auf andere zugeht, dann bekommt man auch immer positive Reaktionen (und gutes veganes Essen). Und dass mit deinem Chef ist ja wirklich toll. Living by example!

Ganz liebe Grüße,
C.

Hase said...

Hallo C, schön, dich hier zu lesen! Ja, wenn du nach Berlin kommst, ist das La Mano Verde wirklich ein Muss. Es gibt aber noch einige andere reine vegane Restaurants in Berlin. Schade, dass wir nicht mehr Zeit hatten, um die alle auszuprobieren.

athena said...

ein liebes hallo zur nacht :-)

das hört sich zum einen stressig an- aber ich freu mich so für dich, dass du gut verpflegt wurdest...

hab die tage an dich gedacht- ich war jetzt das 1. mal in dem jahr, in dem ich jetzt vegan lebe, in einem restaurant und wurde doch ganz nett verpflegt... meinem mann wars zwar ein bissi peinlich, dass ich auch noch nachfragte, ob das glänzende da auf der kartoffel auch ja keine butter ist- aber besser einmal mehr fragen *g

ende des monats begleite ich meinen mann auch auf eine geschäftsreise nach wien und hab schon fleissig im netz nach retaurants gefischt, da er die 2 wochen urlaub, die er macht, mit mir vegan leben will *freu :-))

ja- vielleicht kommen wir sogar im herbst nach berlin- dann werde ich mir das feine restaurant gleich mal vormerken!

ich schicke dir ganz liebe grüße-

athena!

Hase said...

Hallo Athena, ja, das kann ich bestätigen: peinlich darf einem das Nachfragen im Restaurant als Veganer nicht sein, sonst kommt man nicht weit *kicher*!!
Das ist ja toll, dass dein Mann sich auch mal vegan versuchen will! Bestimmt findet er es so toll, dass er dann auch dabeibleibt ;-))
Da wünsche ich euch eine tolle Zeit in Wien (da wollte auch auch schon immer mal hin)!

athena said...

hallo, liebe kerstin-

ich zwinge ja niemandem in der familie, es mir gleich zu tun, aber meine mitterweile knapp 19 kilo minus- ein frischeres aussehen- das überzeugt halt :-)
und ich hoffe auch, dass aus den 14 tagen doch mehr werden!

auf unser wochenende in wien freue ich mich- das 1. mal seit langem was ohne kinder zu machen- wird mir sicher gut tun.
naja- mein baby ginger ist allerdings mit dabei ;-))

liebe grüße und danke für den guten tipp!

athena