CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Sunday, 19 April 2009

Es ist Salatzeit!

Die Zeit der herrlich frischen, knackigen Salate ist endlich angebrochen! Hier präsentiere ich euch ein Exemplar aus grünem Salat, Tomaten, Paprika, Kugelrettich, Kichererbsen und Champignons, dazu gab es ein Dressing aus Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl, und Sojajoghurt.
Das i-Tüpfelchen wären in dem Fall noch darübergestreute Sonnenblumen- und Kürbiskerne, hmmm.
Herr und Frau Hase fanden ihn sehr lecker! :o)



14 comments:

Petra said...

Ja - lieber Herr und Frau Hase - den hätte ich auch lecker gefunden! :)
Liebe Grüße
Petra

Hase said...

Hallo Petra, ja, das dachte ich mir ;-)
Sag mal, ernährst du dich eigentlich nach wie vor hauptsächlich (oder gar ausschliesslich?) von Rohkost?

ramona said...

Der Salat sieht lecker aus! Sind die Kichererbsen roh? Ich fürchte, das war jetzt 'ne blöde Frage.

Hase said...

Neiiin, Ramona, die Kichererbsen sind natürlich nicht roh ;-) - erst haben wir sie brav den ganzen Tag über eingeweicht, und dann gekocht.
Rohe Kichererbsen können nun wirklich nicht bekömmlich sein! ;-)

Aber du bist ja sowieso nicht so eine Freundin von Hülsenfrüchten, oder? Oder sind das nur die Linsen, die du nicht magst?

Charly said...

Rohe Kichererbsen wären schon krass :)
Da fliegt das Amalgam aus den Zähnen.

Anja said...

Sagt mal, esst Ihr zu dem Salat nix anderes mehr? Ich geb ja zu, dass ich bei Salat zumindest Brot benötige. Ansonsten werde ich einfach nicht satt. Ich brauch Kohlehydrate.

Hase said...

Darfst doch gerne dein Brot dazu essen, Anja, das will dir doch niemand verbieten :)

Also, wenn ich mir so eine Riesenschüssel Salat mache (wie heute Mittag auch wieder, mit Mais noch dazu, hmmm), dann brauche ich kein Brot mehr dazu, das macht mich dann schon sehr satt. Wobei ich alle Weissmehlprodukte mittlerweile sowieso meide - wenn Brot, dann nur Vollkorn, ich Health-Freak, ich :)

Aber keine Bange, wir lassen dich an unserem veganen Wanderwochenende nicht verhungern, ehrlich nicht! ;-p

Anja said...

Na, das glaub ich auch nicht. Ich koch ja auch ständig irgendwelche Holle-Rezepte nach, also veganes Essen ist mir jetzt nicht fremd.

Hase said...

Weiss ich doch, Anja - war doch nur ein Scherz ;-)

Carlota. said...

Ich liebe salat! Aber jetzt ist Suppezeit hier in Brasilien! Ich wohne in einer der kältest Stadt in Brasilien, Curitiba. Ich liebe die Deutsche winter salat, mit kartoffeln und Pilzen. Liebe ihre Blog.

Liebe Grüsse,

Carla.

Hase said...

Hallo Carla, danke für deinen netten Kommentar! Nach Brasilien wollte ich auch immer schon mal! Wie kalt ist es denn da jetzt bei dir?

Petra said...

Hallo Hase,
ja ich ernähre mich immer noch fast ausschließlich von Rohkost. Aber ich lasse auch Ausnahmen zu, wie z.B. vor einem langen Lauf eine Pasta. Oder ab und zumal ein Glas Sojamilch.Wenn ich Appetit habe, mache ich mir auch mal gedämpftes Gemüse. So wie es jetzt ist fühle ich mich toll - und es macht sich sogar beim Laufen bemerkbar.
Liebe Grüße
Petra

Netty said...

Der Salat sieht ja so richtig lecker aus! *schlecker*

Ich habe zwar gerade erst gefrühstückt, aber ich hätte ihn auch noch nach meinem Müsli verspeist.

lg und fröhliche Salatzeit

Netty

ramona said...

Ja, Kerstin, Du hast Recht. Ich mag Hülsenfrüchte nicht besonders. Trotzdem, ich will nicht dogmatisch an der Rohkost festhalten. Wenn mir danach ist, möchte ich auch mal was Warmes essen. Dann bin ich für jeden Tipp dankbar.

Letztens habe ich meinen Salat mit gebratener Zwiebel und Auberginenscheiben garniert. War echt lecker.

LG, Ramona