CLICK HERE FOR BLOGGER TEMPLATES AND MYSPACE LAYOUTS »

Tuesday, 1 June 2010

Zeit-Artikel: Unsere Liebe zum Tier

Wieder einmal ein hervorragender Artikel in der Zeit, den ich unseren Lesern keinesfalls vorenthalten möchte.... was kann man all den schlagkräftigen Argumenten, die dieser Artikel liefert, denn bitte noch entgegenhalten?
Vor allem weist dieser Artikel auch darauf hin, dass auch das vielgerühmte und das schlechte Gewissen so wunderbar beruhigende Biofleisch keineswegs unbedingt die richtige Antwort ist.... der Artikel ist wirklich lesenswert.
Es ist für viele Menschen einfach völlig normal und selbstverständlich geworden, VIEL Fleisch zu konsumieren. Und oft. Mehrmals täglich. Wenn es wirklich nur das Schnitzel einmal am Tag wäre - aber das reicht vielen Menschen ja nicht mal. Morgens zum Frühstück kommt bei vielen schon die Wurst aufs Brot, mittags gibt es Schnitzel, zwischendurch in der Stadt isst man mal schnell eine Bratwurst, und abends gibt's dann wieder Brotzeit mit ordentlich Wurst. Irgendwo muss diese ganze Masse an Fleisch doch erstmal herkommen. Da ist es doch nicht verwunderlich, dass dabei das Wohl der Tiere (ha!), die Qualität des Fleisches und die Umwelt darunter leiden.
Ein leckeres Beispiel ist das sogenannte Separatorenfleisch. Ich zitiere mal aus dem Artikel: "Viel bleibt an den Knochen, vor allem an der Wirbelsäule hängen, das man mit einem sogenannten Separator mit hohem Druck herunterschälen kann. So gewonnenes Fleisch muss in Deutschland allerdings gekennzeichnet werden – und ist somit praktisch unverkäuflich. Früher war Separatorenfleisch ein übles Produkt, eine Mischung aus Knochengrieß und Fleischbrei. Heute kann man das sogar zu Rohwurst verarbeiten".
Örgs. No comment.
Ich will jetzt hier auch nicht den gesamten Artikel wiedergeben, lest ihn am besten selbst: hier noch einmal der Link.

3 comments:

ANGEL for ANIMALS said...

Ich finde auch, dass man Fleisch mit keinem guten Gewissen essen kann, auch nicht wenn es Biofleisch ist. Der Artikel ist echt gut und regt auf jeden Fall zum Nachdenken an...
LG...

Mihl said...

Danke für den erneuten Lesetip! Ist ja interessant, dass das Thema jetzt überall auftaucht.

Hase said...

Hallo ihr beiden =)

Ja, gell? Ich finde das auch toll, dass genau dieses Thema in vielen Mainstream-Medien immer präsenter ist.... das lässt doch hoffen....